Thüringen

In der Mitte der Bundesrepublik liegt ihr dritter Freistaat neben Bayern und Sachsen: Thüringen. Besonders geprägt ist das Land durch seine vielen Wälder, die ihm auch den Beinamen „Grünes Herz“ Deutschlands zugetragen haben.

Dank seines hohen Waldanteils ist Thüringen insbesondere für Freunde ausgedehnter Wanderungen ein beliebtes Reiseziel im Sommers wie Winter. Mit dem Rennsteig befindet sich dort einer der berühmtesten Wanderwege, der sich über 168 Kilometer erstreckt. Lädt dieser im Sommer zu Entdeckungstouren zu Fuß ein, verwandelt er sich im Winter zur Skilanglaufstrecke. Weiter gewandert werden kann in der Thüringer Rhön sowie im Saaletal. Lässt man den Blick in die Ferne schweifen, kann man die Atmosphäre rund um die zahlreichen alten Burgen und Schlösser genießen. In der Region Kyffhäuser, so sagt man, ruht Kaiser Barbarossa in einem der Berge bis zu seinem Erwachen, und sowohl das Eichsfeld als auch der Thüringer Harz bestechen durch vielseitige Landschaftsstriche mit Wäldern, Bergen und Tälern.

Für Städtereisen oder Ausflüge sind gleich mehrere thüringische Städte ein attraktives Ziel. In der Landeshauptstadt Erfurt können Gäste das mittelalterliche Zentrum sowie mehr als 20 Sakralbauten, wie zum Beispiel die Krämerbrücke oder der Mariendom, bestaunt werden. Eines der intellektuell-literarischen Zentren Deutschlands befindet sich in Weimar, wo Goethe und Schiller ihre Hauptwerke verfasst haben und welche die Stadtidentität bis heute prägen. Im Jahr 1999 war Weimar sogar Kulturhauptstadt. Auch die international relevante Universitätsstadt Jena sowie die Wartburg in Eisenach lohnen sich.