Hessen

Mit etwa sechs Millionen Einwohnern auf 21.000 Quadratkilometern ist Hessen eines der am dichtesten besiedelten Bundesländer Deutschlands. Die relativ kleine Fläche hat vor allem einen Vorteil: Kurze Wege zwischen den vielen Sehenswürdigkeiten!

Hessens Natur ist besonders für Outdoor- und Aktivurlauber interessant. Die gut ausgebauten Rad- und Wanderwege können auf anspruchsvollen Touren erkundet werden. Nicht auslassen sollten Sie dabei die Rhön. Das Mittelgebirge wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt und beheimatet mit der 950 Metern hohe Wasserkuppe Hessens höchsten Berg. Im Winter eignet sich diese Region übrigens auch bestens zum Skifahren. Mögen Sie es weniger bergig, sollten Sie unbedingt dem lauschigen Rhein-Main-Tal einen Besuch abstatten.

Neben seiner Landschaft hat Hessen auch für Stadtausflüge viel zu bieten. Die international bekannte Bankenmetropole Frankfurt besticht durch ihre in Deutschland einzigartige Skyline. Oder begeben Sie sich auf historische Pfade im Odenwald, wo die im 12. Jahrhundert erbaute Burg Breuberg besucht werden kann. Auch das Römerkastell Saalburg in der Nähe von Bad Homburg ist eine Reise Wert. In der Landeshauptstadt Wiesbaden dagegen empfiehlt sich in erster Linie das Schloss Freudenberg für einen Abstecher. Unmittelbar dort ist auch das interaktive „Erfahrungsfeld der Sinne“. Hier können alle Sinne des Menschen auf spielerische Weise entdeckt werden, was Spaß und Vergnügen für die ganze Familie verspricht.